Blühende Botschaften in der Beelitzer Stadtpfarrkirche

29. April 2022

 

 

Mit dem Eintreten in die zweite Hallenschau der Landesgartenschau Beelitz umfängt die Besucherinnen und Besucher die Kühle der Kirche mit dekorativen Hortensien in vielen Farben, sodass sich ein Gefühl von Bretagne-Urlaub einstellt. Gleich am Eingang überraschen die großen Solitär-Hortensienbüsche mit über einem Meter Durchmesser voll blauer Blütenbälle, die sich über einer bunten Farbenfülle aus Stauden und Topfhortensien erheben.

 

 

Manuela Kenzler
Leiterin Hallenschauen

 

 

Mit dem Eintreten in die zweite Hallenschau der Landesgartenschau Beelitz umfängt die Besucherinnen und Besucher die Kühle der Kirche mit dekorativen Hortensien in vielen Farben, sodass sich ein Gefühl von Bretagne-Urlaub einstellt. Gleich am Eingang überraschen die großen Solitär-Hortensienbüsche mit über einem Meter Durchmesser voll blauer Blütenbälle, die sich über einer bunten Farbenfülle aus Stauden und Topfhortensien erheben.

 

Sofort fällt der Farbbezug zu den blauen Vanda-Orchideen „Maxi-Blue“ an der rechten Seite von der Niederlausitzer Orchideengärtnerei Großräschen auf! In dieser wieder neu gestalteten Orchideen-Schauwand schmeicheln zudem große rosarot blühende Cattleya-Hybriden dem Auge, eine spezielle Orchideengattung und im Vergleich zu vielen ausgestellten Wildorchideen ein Riese.

 

Im Mittelteil des Kirchenschiffs sind Hortensiensorten in rosa, roten, violetten und weißen Varianten ausgestellt, wo mit der Sorten „Bautzener Rot“ und „Gräfin Cosel“ sächsische Vertreter als gute Bekannte zu finden sind. Es ist erstaunlich und zeugt von dem Können des Ausstellers, dem Hortensien-Fachbetrieb Pellens aus Geldern, dass so viele Hortensiensorten punktgenau zur zweiten Hallenschau in Vollblüte gezeigt werden!

 

„Bei der ersten Hallenschau haben wir den Eindruck von Monets Garten in Giverny vermittelt, die Hortensien erinnern jetzt an die Bretagne – schließlich sind sie dort bestimmende Pflanzen. Die Gartenschau ist aber nicht nur bezüglich der Pflanzenauswahl international, auch die Gäste sind teils weit angereist. Ich habe in den ersten beiden Wochen sogar Besucher aus den USA begrüßt“, sagt Manuela Kenzler, die Leiterin der Hallenschauen.

 

In der linken Seite des Kirchenschiffs werden blühende Frühlingsstauden, wie Akelei in blau und rosa sowie Günsel, von den Gartenbaubetrieben Rieckhoff und Blugesa präsentiert, die farblich wunderbar zu den Hortensien passen.

 

In Wunderblutkapelle mit den künstlerischen Porzellanausstellungen sind die weißen Dendrobien, eine Gattung der Orchideen, komplettiert worden und ein Tisch mit Hortensien quillt regelrecht in diese Kapelle.

 

Blütenfülle bestimmt derzeit zudem auch das Bild vor der Stadtpfarrkirche: Zwei Wochen nach der Eröffnung der Landesgartenschau ist das Frühlingsbeet längs des Kirchenschiffs voll entfaltet, besonders die violetten Kuckuckslichtnelken wirken dabei toll. Die ganze Stadt ist derzeit in Blüten getaucht, das Tulpenbeet am Rathaus leuchtet dabei besonders im Sonnenlicht.

  

Harald Alex, Doktor im Bereich Gartenbau
Harald Alex, Doktor im Bereich Gartenbau

 

 

„Beelitzer Pünktchen“ als blühendes Multitalent

interner Link

 

 

Rosengut Langerwisch

externer Link

 

 








 

Mit freundlichen Grüßen

 

Enrico Bellin

 
Landesgartenschau Beelitz gGmbH
Pressesprecher,
Verkehrsbeauftragter
Berliner Straße 202
14547 Beelitz

 

E-Mail: bellin@laga-beelitz.de

Telefon: (033204) 391270

Internet: www.laga-beelitz.de

 

 

 

Text

 

Botanischer Bericht über die aktuelle Hallenschau vom Gartenbauer Dr. Harald Alex im Auftrag des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg

 

 


Gartenbauer Dr. Harald Alex
Gartenbauer Dr. Harald Alex

auf Leinwand - gemilo - 01.05.2022