WELTKINDERTAG

BEELITZ  STREUOBSTWIESEN

 

Beelitz - Streuobstwiese - 20.09.2010

 

Mühlenstraße Beelitz

 

Mit einem besonderen Schmankerl ehrt Beelitz seine neuen kleinen Köpfchen: Jährlich zum Weltkindertag am 20. September können Eltern ein Obstbäumchen für ihr Neugeborenes auf einer Streuobstwiese pflanzen und ihm damit auch symbolisch Wurzeln in seiner Heimatstadt verleihen. An dem Bäumchen werden der Vorname und das Geburtsdatum des Kindes verewigt, sodass es auch später als Erwachsener noch seinen Baum findet und Obst ernten kann. Außerdem schicken Eltern zu diesem Anlass gemeinsam von der Wiese aus Luftballons gen Himmel, an denen Grußkarten angebracht sind, die dessen Finder mit Wünschen für den Nachwuchs gern nach Beelitz zurückschicken kann. Mehrere Familien in der Spargelstadt konnten sich sogar schon über Post aus Polen freuen.

 

 

 

Bullenwiese Streuobstwiese

Beelitz

 

v.l.n.r.

Bürgermeister Bernhard Knuth der Spargelstadt Beelitz

Günter Baaske
Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie im Land Brandenburg